VEP/ AEP was passiert bei der Untersuchung
#4
Hallo hier melde ich mich einmal zu Worte
meiner Erfahrung nach kann das auch kein Wachkoma sein, es findest Komunikation statt, so wie dein Partner, in dieser Verfassung dazu in der Lage ist. Meine Tochter Christin lag 8 Monate im sogenannten Wachkoma, ich glaube heute das es keins war, sie war nur nicht in der Lage sich in irgendeiner Form zu äußern weil das Gehirn sehr schwer geschädigt war. Sie war fast völlig bewegungsunfähig. Den Kopf konnte sie bewegen und mit den Augen rollen, das war alles, es sah oft aus als schaue sie durch mich hindurch, ich hab nie erfahren ob sie sehen konnte, ob sie überhaupt in der Lage war ihre Wahrnehmungen zu verarbeite, ob sie überhaupt wußte wer sie selber war usw. Sie ist leider oder Gott sei Dank im Januar diesen Jahres verstorben, sie war in einem Menschenunwürdigen Zustand, so würde ich es heute beschreiben, keiner wußte was sie wahrnimmmt. Sie hat sicherlich gespürt wenn vertraute Menschen bei ihr waren, vielleicht war es ja auch ein Loginzustand, das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben. Ich hab so viele Bücher gelesen über Hirnverletzte Menschen und das kann ich nur weiterempfehlen das unbedingt zu tun, es gibt sehr viel hilfreiche Literatur. Hier ein Buchtipp von mir: "Koma ein Weg der Liebe" von Arnold Mindel, unbedingt lesen, dort findest du Wege wie du eine gute Komunikation aufbauen kannst mit deinem Partner, mit meiner Tochter hat das nicht geklappt, weil kein Feddback von ihr kam, du kannst froh sein das von deinem Partner ein Echo kommt, nimms es ernst und tu es niemals als Reflex ab, wie die Ärtzte einem oft weiszumachen versuchen, und höre immer auf dein Bauchgefühl.
Lieber Gruß von Jutta
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
[Kein Betreff] - von hilde - 17.08.2008, 22:56
RE: VEP/ AEP was passiert bei der Untersuchung - von j-hartwich - 09.09.2008, 13:23
[Kein Betreff] - von Steffie - 03.08.2015, 13:54

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste